Die Prachtigallen - Musik-Theater und mehr: 3 Frauen - 2 Stimmen - 1 Klavier
Unsere Konzertprogramme:

Einfach Sein
Die Prachtigallen literarisch-konzertant









Stille Zeit...
eine musikalische Mußestunde im Advent
Für alle, die sich dem Trubel der Vorweihnachtszeit mal für ein Weilchen entziehen möchten. Zu Liedern, Duetten, Texten und Instrumentalstücken einfach mal „die Seele baumeln lassen“, den Kopf frei kriegen, durchatmen, einmal nichts tun müssen, mal nicht erreichbar sein...
Ruhige, besinnliche und freudige Klänge und Texte, gespielt und gesungen von den Prachtigallen. Fotos





Unsere Bühnenstücke:

Gefühlsduseleien
Drei Frauen, zwei Stimmen, ein Klavier und eine Episode um die Liebe: wie sie ist, wie sie sein sollte und wie man damit zurechtkommt, wenn sie nicht so ist, wie sie sein sollte. Eine kleine Geschichte mit großen Gefühlen um Lebensmüh und Lebensmut. Eine Geschichte erzählt mit witzigen Dialogen, ausdrucksstarken Bildern und vielfarbigen Songs, Arien und Duetten – gespielt, getanzt und vor allem gesungen mit harmonierenden Stimmen, viel Herzblut und einem großen Augenzwinkern. Es geht um Sophie und Matilda, zwei Freundinnen aus Sandkastenzeiten. Sie durchleben gemeinsam die Höhen und Tiefen der menschlichen und vor allem männlichen Beziehungen. Bei der einen „klappt“ es immer, doch sie will nicht so richtig; bei der anderen „klappt“ es nie, doch sie würde so gerne. Wie gut, wenn es da die „beste Freundin“ gibt. Diese erspart dann so manchen Gang zum Therapeuten. Mit den „Gefühlsduseleien“ spielen und singen die „Prachtigallen“ ein charmantes, witziges und mitunter tragikomisches Loblied auf die Frauenfreundschaft: Lieder, Duette, Arien und Songs von Pergolesi bis Kreisler ziehen den zuschauenden Zuhörer mitten hinein in das chaotische Gefühlsleben der beiden Frauen. Fotos



Gefühlsduseleien unterm Tannenbaum
Sophie und Matilda –  dieselben zwei Freundinnen aus Sandkastenzeiten – durchleben wieder die gemeinsamen Höhen und Tiefen der menschlichen und vor allem männlichen Beziehungen - diesmal an Heiligabend. Denn gerade die Weihnachtszeit gilt ja  bekanntlich als Extremsituation in Sachen Liebesleid und Liebesfreud.  Mit den „Gefühlsduseleien unterm Tannenbaum“ spielen und singen die „Prachtigallen“ ebenfalls ein charmantes, witziges und mitunter tragikomisches Loblied auf die Frauenfreundschaft: Lieder, Duette, Arien und Songs von Mendelssohn bis Stille Nacht ziehen den zuschauenden Zuhörer mitten hinein in das chaotische Gefühlsleben der beiden Frauen an einem nicht ganz alltäglichen Heiligabend. Fotos


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint